Oktober 20, 2021 Daan Lap

Welche Regeln gelten für die Beleuchtung auf einem Anhänger?

Wenn Sie einen neuen Anhänger gekauft haben, kommen Sie nicht daran vorbei: Anhängerbeleuchtung. Um die Sicherheit auf öffentlichen Straßen zu gewährleisten, ist es sehr wichtig, dass Ihr Anhänger über eine hochwertige Beleuchtung verfügt, die Sie nicht im Stich lässt, wenn Sie im Dunkeln auf der Autobahn unterwegs sind. In diesem Blog stellen wir Ihnen die Regeln vor, die für die Beleuchtung eines Anhängers gelten. Wir besprechen, welche Beleuchtungen gesetzlich vorgeschrieben sind, welche Kategorien obligatorisch sind und welche Kategorien für Ihren Anhänger optional sind.

Vorschriften Beleuchtung Anhaenger

Rechtsvorschriften für Anhängerbeleuchtung

Welchen Anforderungen muss die Beleuchtung eines Anhängers laut Gesetzgebung auf öffentlichen Straßen genügen? Die endgültige Antwort auf diese Frage wurde von der RDW (niederländische Straßenverkehrsbehörde) ausgearbeitet und findet sich in der Fahrzeugverordnung, Artikel 5.12.51.

Vorschriften für die Beleuchtung von Anhängern und gezogenen auswechselbaren Maschinen

Gemäß diesem Handbuch muss ein Anhänger vorschriftsmäßig mit der folgenden Beleuchtung ausgestattet sein:

  • Zwei Leuchten an der Vorderseite des Anhängers, wenn das Fahrzeug breiter als 1600 m ist;
  • Fahrtrichtungsanzeiger hinten links und rechts;
  • Rückleuchten auf der linken und rechten Seite;
  • Bremslichter auf der linken und rechten hinteren Seite;
  • Kennzeichenbeleuchtung, um das Nummernschild im Dunkeln gut sichtbar zu machen;
  • Zwei weiße Rückstrahler an der Vorderseite des Fahrzeugs, wenn das Fahrzeug nach dem 31. Dezember 1997 in Betrieb genommen wurde;
  • Bernsteinfarbene/orangefarbene Seitenmarkierungsleuchten an der Längsseite des Fahrzeugs;
  • Zwei rote Rückstrahler am Heck des Fahrzeugs;
  • Ein Reflektordreieck am Heck des Anhängers;
  • Zwei Begrenzungsleuchten und zwei Schlussleuchten, wenn das Fahrzeug nach dem 31. Dezember 1997 in Betrieb genommen wurde und breiter als 2,10 m ist, oder vor dem 1. Januar 1998 in Betrieb genommen wurde und breiter als 2,60 m ist;
  • Ein Rückfahrscheinwerfer, wenn das Fahrzeug nach dem 31. Dezember 2012 in Betrieb genommen wurde;
  • Linienmarkierung am Heck, wenn das Fahrzeug breiter als 2,10 m ist, nach dem 31. Dezember 2012 in Betrieb genommen wurde und die Summe der zulässigen Achslasten 3.500 kg übersteigt; es gelten zusätzliche ständige Anforderungen, Artikel 153;
  • Seitliche Linienmarkierung, wenn das Fahrzeug länger als 6,00 m ist, nach dem 31. Dezember 2012 in Betrieb genommen wurde und die Summe der zulässigen Achslasten 3.500 kg übersteigt; es gelten zusätzliche dauerhafte Anforderungen, Artikel 153.

Anforderungen beleuchtung anhanger

Ist eine Kennzeichenbeleuchtung an einem Anhänger vorgeschrieben?

Wenn Sie mit einem Anhänger auf öffentlichen Straßen unterwegs sind, sind Sie nach den Vorschriften für die Anhängerbeleuchtung verpflichtet, Ihren Anhänger mit einer Kennzeichenbeleuchtung auszustatten. Diese Art der Beleuchtung, auch Kennzeichenbeleuchtung genannt, sorgt dafür, dass das Nummernschild Ihres Anhängers im Dunkeln gut sichtbar ist. Wichtig ist, dass die LED-Kennzeichenbeleuchtung das Nummernschild im Dunkeln aus einer Entfernung von 20 Metern sichtbar/lesbar macht. Sowohl in den Niederlanden als auch in Belgien ist eine Kennzeichenbeleuchtung an einem Anhänger vorgeschrieben. Dies ist auch Teil der allgemeinen Beleuchtungsanforderungen für Anhänger bei der APK-Kontrolle.

Wenn Sie diese Vorschriften nicht einhalten, indem Sie zum Beispiel eine falsche oder keine Kennzeichenbeleuchtung an Ihrem Anhänger anbringen, kann dies ein Bußgeld nach sich ziehen. Im TRALERT®-Sortiment haben wir auch Heckleuchten mit integrierter Kennzeichenbeleuchtung.

Seitenscheinwerfer Anhanger vorgeschrieben

Sind Seitenlichter an einem Anhänger vorgeschrieben?

Wie bereits oben beschrieben, ist die Anbringung von Begrenzungsleuchten an Ihrem Anhänger vorgeschrieben, wenn das Fahrzeug nach dem 31. Dezember 1997 in Betrieb genommen wurde und länger als 6,00 m ist. Hier gelten die zusätzlichen ständigen Anforderungen des RDW. Diese zusätzlichen Anforderungen lauten wie folgt.

Wo sollten die Seitenmarkierungsleuchten am Fahrzeug angebracht werden?

Nach den Vorschriften für die Anhängerbeleuchtung müssen auf jeder Seite des Anhängers Seitenmarkierungsleuchten angebracht sein. Sie müssen wie folgt auf dem Anhänger positioniert werden.

Einbau von Seitenmarkierungsleuchten:

Ist das Fahrzeug länger als 6,00 m, müssen eine Seitenmarkierungsleuchte und ein Rückstrahler am Anhänger angebracht werden. Dieser ist im mittleren Drittel des Fahrzeugs angebracht. Außerdem ist es wichtig, dass der gegenseitige Abstand zwischen den Seitenmarkierungsleuchten und den Rückstrahlern 4,00 m nicht überschreitet. Außerdem darf der Abstand zwischen dem am weitesten entfernten Punkt und dem am weitesten entfernten Punkt des Anhängers 4,00 m nicht überschreiten. Außerdem darf der Abstand zwischen dem vordersten Punkt der Seitenmarkierungsleuchte und dem Rückstrahler und der äußersten Front des Fahrzeugs nicht mehr als 4,00 m betragen. Schließlich darf der Abstand zwischen der am weitesten hinten gelegenen Seitenmarkierungsleuchte und dem am weitesten hinten gelegenen Rückstrahler am äußersten Ende des Fahrzeugs nicht mehr als 1,00 m betragen.

Eine Ausnahme hiervon ist, wenn die Fahrzeuglänge nicht mehr als 6 m beträgt, was auch als nacktes Fahrgestell bezeichnet wird, und wenn das Fahrzeug in drei gleiche Teile geteilt ist, eine Seitenmarkierungsleuchte im vorderen Drittel und eine Seitenmarkierungsleuchte im hinteren Drittel der Fahrzeuglänge angeordnet ist. In dieser Situation reicht eine Seitenmarkierungsleuchte aus.

Außerdem müssen die Seitenmarkierungsleuchten und die gelben Rückstrahler in einer Höhe von mindestens 0,25 m und höchstens 1,5 m über der Fahrbahn angebracht sein. Ist dies aufgrund der Bauart des Fahrzeugs nicht möglich, so dürfen die Seitenmarkierungsleuchten in einer Höhe von mehr als 1,5 m angebracht werden, jedoch nicht höher. Sie dürfen jedoch nicht höher als 2,10 m über der Fahrbahnoberfläche angebracht werden.

 

Ist eine Nebelschlussleuchte bei einem Anhänger obligatorisch?

Je nach Anhängertyp gelten für Nebelscheinwerfer unterschiedliche Regeln. So unterscheiden sich z. B. die Vorschriften für Anhänger bis 750 kg von den Vorschriften für Anhänger mit einem Gewicht von mehr als 750 kg (eigene Zulassungsnummer). Im Folgenden werden die Regeln für die Beleuchtung des Anhängers näher erläutert.

Vorschriften für die Anhängerbeleuchtung für Anhänger bis 750 kg

Nach den Beleuchtungsvorschriften für Anhänger bis 750 kg müssen Anhänger ab dem 1. Juli 2006 mit einer oder zwei Nebelschlussleuchten ausgestattet sein. Dies gilt für alle Anhänger, unabhängig von ihrem Baujahr. Es gibt eine Ausnahme von dieser Regel: Wenn das Zugfahrzeug keine Nebelschlussleuchte hat, muss der Anhänger nicht mit einer solchen ausgestattet sein.

Vorschriften für die Beleuchtung von Anhängern über 750 kg

Die Kategorie der Anhänger, die eine höhere zulässige Gesamtmasse von 750 kg haben und daher über ein eigenes Kennzeichen verfügen, müssen mit mindestens einer oder zwei Nebelschlussleuchten ausgestattet sein. Dies gilt nur, wenn sie nach dem 31. Dezember 1997 gebaut wurden. Wurde der Anhänger vor diesem Datum gebaut, gelten andere Regeln für die Anhängerbeleuchtung. In diesem Fall muss der Anhänger nicht mit einer Nebelschlussleuchte ausgestattet sein.

Welche Farbe hat eine Nebelschlussleuchte für einen Anhänger?

Die Nebelschlussleuchte ist rot und befindet sich normalerweise auf der linken Seite des Anhängers. Die Nebelschlussleuchte ist eine sehr helle Leuchte, die dazu dient, auf öffentlichen Straßen bei dichtem Nebel gut sichtbar zu sein. Die leuchtend rote Farbe der Nebelschlussleuchte sorgt dafür, dass Ihr Anhänger auch bei schlechten Wetterverhältnissen gut sichtbar ist.

Auf welcher Seite sollte die Nebelschlussleuchte an einem Anhänger montiert werden?

Wenn ein Anhänger über eine Nebelschlussleuchte verfügt, wird diese im Allgemeinen in der Mitte oder links von der Mitte am Heck des Fahrzeugs angebracht. Wenn der Anhänger mit zwei Nebelschlussleuchten ausgestattet ist, werden diese links und rechts am Heck des Fahrzeugs angebracht.

Ist die Konturbeleuchtung nach den Vorschriften für die Anhängerbeleuchtung vorgeschrieben?

Das Vorhandensein von Konturlichtern an einem Anhänger ist unter bestimmten Umständen vorgeschrieben. Bevor wir uns näher damit befassen, was Konturenbeleuchtung ist und welche Regeln gelten, ist es sinnvoll, zunächst eine andere Frage zu beantworten. Was ist Konturenbeleuchtung? Konturenbeleuchtung ist ein Synonym für LED-Markierungsleuchten. Diese Kategorie von LED-Leuchten an einem Anhänger kann an der Vorderseite, an der Seite und am Heck des Anhängers angebracht sein. Wenn wir über die gesetzlichen Anforderungen an die Konturbeleuchtung eines Anhängers sprechen, gelten die folgenden Regeln.

Konturbeleuchtung an Front und Heck des Anhängers

Bei Anhängern, die breiter als 2,10 m sind, müssen zwei Begrenzungsleuchten an der Vorder- und Rückseite des Anhängers angebracht sein. Wie üblich muss die Farbe der Vorderseite des Anhängers weiß und die Farbe der hinteren LED-Warnleuchten rot sein.

Konturenbeleuchtung an der Seite des Anhängers

Orange/bernsteinfarbene LED-Warnleuchten müssen an der Seite des Anhängers angebracht werden, wenn der Anhänger länger als sechs (6) Meter ist.

Vorschriften Beleuchtung Anhaenger

Welche Rückstrahler sind an einem Anhänger vorgeschrieben?

Die Reflektoren dienen dazu, den Anhänger zusätzlich zur Beleuchtung besser sichtbar zu machen. Reflektoren ermöglichen es anderen Verkehrsteilnehmern auch, die Breite und Länge des Anhängers besser einzuschätzen. Dies kann dazu führen, dass sie auf einer dunklen Straße nicht immer gut sichtbar ist. Reflektoren sind für jeden Anhänger vorgeschrieben.

Obligatorische Rückstrahler am Anhänger:

  • Zwei (2) weiße Reflektoren auf der Vorderseite (nicht dreieckig). Diese Reflektoren müssen in einer Höhe von mindestens 250 mm und höchstens 900 mm über dem Boden angebracht werden;
  • Ein (1) orange/gelber Reflektor auf beiden Seiten des Anhängers (nicht dreieckig). Diese Reflektoren müssen in einer Höhe von mindestens 250 mm und höchstens 900 mm über dem Boden angebracht werden. Eine weitere Regel für die Beleuchtung von Anhängern ist, dass die Rückstrahler nicht weiter als einen Meter von der Rückseite entfernt sein dürfen. Außerdem darf der Abstand zwischen den seitlichen Reflektoren nicht mehr als drei Meter betragen.
  • Zwei (2) rote Rückstrahler an der Rückseite. Die roten Reflektoren müssen in einer Höhe von mindestens 350 mm über dem Boden angebracht werden und dürfen nicht höher als 1500 mm sein. Der Abstand zwischen den Reflektoren muss mindestens 600 mm betragen. Bei Anhängern, die schmaler als 1300 mm sind, muss zwischen den beiden Rückstrahlern ein Abstand von mindestens 400 mm eingehalten werden.

Wenn Sie Ihren Anhänger noch besser sichtbar machen wollen, können Sie auch zusätzliche Reflektoren am Anhänger anbringen. Dies ist nach den Vorschriften für die Beleuchtung eines Anhängers nicht vorgeschrieben, aber durchaus möglich. Es wird jedoch dringend empfohlen, die richtigen Abstände einzuhalten. Im Allgemeinen wird dies nicht sehr streng kontrolliert, aber es ist gut, sich an die Regeln zu halten. Neben Reflektoren gibt es auch reflektierende Bänder. Das sieht auf einem Anhänger gut aus und kann auch für eine noch bessere Sichtbarkeit sorgen.

Arten von Rückstrahlern an einem Anhänger

Reflektoren gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Die Form der Reflektoren ist wichtig, weil sie verschiedene Funktionen hat. Es ist auch wichtig, den richtigen Reflektor an der richtigen Stelle zu montieren. Reflektoren gibt es hauptsächlich in drei Formen, nämlich rund, rechteckig und dreieckig. Die runden und rechteckigen Reflektoren sind in verschiedenen Farben erhältlich. Der runde Reflektor ist in den Farben rot, orange/gelb und weiß erhältlich, der rechteckige Reflektor in den Farben orange/gelb und weiß und der vorgeschriebene dreieckige Reflektor wird nur in der Farbe rot hergestellt. Einige LED-Lampen in unserem Sortiment haben den Reflektor bereits eingebaut. Nehmen Sie zum Beispiel den VC-2000 oder den VC-2701B5CAN.

Anhängerbeleuchtung obligatorisch?

LED-Weitwinkelscheinwerfer an Anhängern bis zu einer maximalen Breite von 1,6 m sind nach den Vorschriften für die Anhängerbeleuchtung nicht vorgeschrieben. Bei dieser Kategorie von Anhängern ist es jedoch wichtig, die Breite des Anhängers auf andere Weise anzugeben. Dies geschieht mit Hilfe der oben beschriebenen Reflektoren. Wenn ein Anhänger breiter als 1,6 m ist, sind breite Scheinwerfer am Anhänger vorgeschrieben.

Anschluss von Anhängerleuchten: Wie funktioniert das?

In diesem Blog haben Sie alles über die verschiedenen Regeln gelesen, die für die Beleuchtung eines Anhängers gelten. Neben der Beleuchtung ist es auch sehr wichtig, dass sie richtig angeschlossen wird. Es gibt verschiedene Arten von Kabeln und Verbindungen, die in Frage kommen. Möchten Sie mehr über den Anschluss der Anhängerbeleuchtung erfahren? Und die entsprechenden Stromlaufpläne? Dann lesen Sie unseren anderen Artikel über Anhängerbeleuchtung.

Möchten Sie weitere Informationen? Wir sind gerne behilflich

In TRALERT® schreiben wir ständig neue relevante Informationen aus der Branche. Als Anbieter von LED-Fahrzeugbeleuchtung stehen für uns Service und Qualität an erster Stelle. Darüber hinaus sind wir als Spezialist immer bestrebt, die neuen Regeln für die Beleuchtung als Erster zu entwickeln. Wenn Sie Informationen in unseren Artikeln vermissen, lassen Sie es uns bitte wissen. Wir werden Ihre Fragen gerne beantworten.

Haben Sie Fragen zu unserer Produktpalette oder suchen Sie eine spezielle LED-Beleuchtung für Ihren Anhänger? Dann wenden Sie sich bitte an unsere technischen Experten. Sie helfen Ihnen gerne, die richtige LED-Beleuchtung für Ihr Fahrzeug zu finden.