Welche Art von Lichtern dürfen Sie in verschiedenen Situationen an Ihrem Auto haben?

Im Straßenverkehr kann man sich in viele verschiedene Situationen begeben. Welche Art von Beleuchtung Sie benötigen, hängt davon ab, wo Sie fahren, z. B. in einer geschlossenen Ortschaft, auf einer Autobahn oder bei der Fahrt durch einen Tunnel. Aber auch das Wetter kann die Beleuchtung beeinflussen, die Sie benötigen. Ein Auto hat spezielle Nebelscheinwerfer, aber wann kann man sie eigentlich benutzen? Auch die Tageszeit spielt eine Rolle: Welche Lichter können Sie tagsüber verwenden und welche abends. Wann darf man Fernlicht und wann Abblendlicht benutzen? In verschiedenen Situationen gelten unterschiedliche Lichtverhältnisse. Deshalb stellen wir alles nebeneinander.

welk licht auto dimlicht wanneer mag je groot licht voeren

Verschiedene Arten von Beleuchtung

Bevor wir uns den verschiedenen Situationen zuwenden, ist es sinnvoll, einen Blick auf die gängigsten Beleuchtungsarten in Fahrzeugen zu werfen. Ein Fahrzeug verfügt über viele verschiedene Beleuchtungsarten, von denen jede ihre eigene Funktion hat. Nicht jede Art von Beleuchtung kann in jeder Situation eingesetzt werden. Daher ist es wichtig zu wissen, welche Leuchten in einer bestimmten Situation verwendet werden müssen. Nebelscheinwerfer Zum Beispiel sind sie offensichtlich für den Einsatz bei Nebel gedacht. Aber der Nebel muss dicht genug sein, bevor man Nebelscheinwerfer benutzen kann. Mehr Informationen dazu später, wenn es um die Wetterbedingungen geht.

Wann Abblendlicht?

Scheinwerfer für Abblendlicht werden auch als normales Licht eines Fahrzeugs angesehen. Es ist dazu gedacht, gut gesehen zu werden, aber auch, um selbst besser gesehen zu werden. In den Abendstunden ist das Abblendlicht vorgeschrieben. Sie können sich vorstellen, was passieren würde, wenn jemand abends im Straßenverkehr ohne Ampel fahren würde. Außer am Abend können Sie die Lichter auch tagsüber verwenden. Bei schlechtem Wetter, z. B. bei Regen, können Sie auch das Abblendlicht verwenden. Der Grund dafür ist, besser sichtbar zu sein, aber auch, um sich selbst besser sehen zu können.

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht ist die Antwort auf die Frage, welche Lichter Sie tagsüber an Ihrem Auto haben dürfen. Wie der Name schon sagt, sind die Leuchten für den Einsatz bei Tag gedacht. Die Lichter sorgen dafür, dass Sie tagsüber ein wenig besser sichtbar sind als sonst. Im Gegensatz zu vielen anderen Ampeln im Straßenverkehr sind diese Ampeln nicht obligatorisch. Neuere Fahrzeuge sind oft serienmäßig damit ausgestattet, ältere Fahrzeuge hingegen noch nicht. Wenn Sie weitere Informationen über Tagfahrlicht wünschen, verweise ich Sie auf einen früheren Blog über Tagfahrlicht. Anforderungen an das Tagfahrlicht. In diesem Blog werden wir diese Art der Beleuchtung näher erläutern. Das Tagfahrlicht sorgt auch dafür, dass bei einem Ausfall der Scheinwerfer die Breite des Fahrzeugs weiterhin angezeigt wird.

Wann dürfen Sie Fernlicht benutzen?

Eine weitere, weit verbreitete Beleuchtungsart ist die große Leuchte. Diese Lichter dürfen nur in den Abendstunden verwendet werden. Die Lichter sind so hell, dass sie andere Verkehrsteilnehmer blenden können. Sie kann daher nicht in jeder Situation verwendet werden. Wenn Sie hinter einem anderen Fahrzeug fahren, dürfen Sie das Fernlicht nicht benutzen. Es ist auch verboten, mit Fernlicht zu fahren, wenn sich ein anderes Fahrzeug nähert. Sie dürfen das Fernlicht also nur dann benutzen, wenn Sie andere Verkehrsteilnehmer damit nicht blenden können. Dies kann besonders bei Fahrten im Wald oder auf schlecht beleuchteten Straßen nützlich sein.

Rückleuchten

Sie beantwortet die Frage, wann man Rückleuchten Es ist ganz einfach. Die Rückleuchten müssen immer gleichzeitig mit dem Fernlicht, dem Abblendlicht oder den Nebelscheinwerfern eingeschaltet sein. Es ist daher nie möglich, dass nur die Rücklichter eingeschaltet sind. Sie müssen immer in Kombination mit einer dieser Beleuchtungsarten verwendet werden.

Zeit des Tages

Wie bereits kurz erwähnt, hat die Tageszeit einen großen Einfluss darauf, welches Licht oder welche Lichter im Auto verwendet werden müssen oder dürfen. Dies hängt zum Teil von den Wetterbedingungen ab. Diese werden später im Detail besprochen.

Welches Licht oder welche Lichter sind für das Auto am Tag obligatorisch?

Tagsüber ist eine bestimmte Beleuchtung nicht zwingend erforderlich. Es ist jedoch möglich, Tagfahrlicht zu haben, aber, wie bereits erwähnt, ist nicht jedes Auto damit ausgestattet. Bei schlechten Sichtverhältnissen ist es ratsam, die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs einzuschalten. Dies sind die Scheinwerfer für das Abblendlicht und die Rückleuchten.

Am Abend

Abends ist es nicht nur eine Empfehlung, sondern schlichtweg Pflicht, mit Licht unterwegs zu sein. Das Tagfahrlicht ist nicht ausreichend. Wenn es Abend ist, müssen Sie im öffentlichen Straßenverkehr sowohl Abblendlicht als auch Rückleuchten haben. Beide Lichter sorgen dafür, dass Sie für andere Verkehrsteilnehmer besser sichtbar sind. Das Abblendlicht sorgt auch dafür, dass Sie selbst die Straße besser sehen können. Wenn Sie mehr Sichtbarkeit wünschen, können Sie auch ein Fernlicht haben. Dies ist jedoch nicht immer erlaubt. Sie dürfen das Fernlicht nur benutzen, wenn keine anderen Verkehrsteilnehmer in der Nähe sind, die Sie blenden könnten. Das heißt, der Verkehr hinter Ihnen und der Verkehr, der auf Sie zukommt.

Wetterbedingungen

Auch die Beleuchtungsregeln ändern sich bei unterschiedlichen Wetterbedingungen. Das beste Beispiel dafür sind die Nebelscheinwerfer. Diese sind natürlich für den Fall gedacht, dass es neblig ist. Es kommt aber auch darauf an, wie dicht der Nebel ist. Sie dürfen nicht bei der kleinsten Menge Nebel verwendet werden. Welche Lichter Sie an Ihrem Auto haben sollten, hängt also auch davon ab, wie stark das Wetter ist.

Regen, Hagel oder Schnee

Unterschiedliche Wetterbedingungen können die Sicht im Straßenverkehr beeinträchtigen. Zunächst einmal gibt es Regen, Hagel und Schnee. Diese Bedingungen wirken sich negativ auf die Sichtbarkeit im Verkehr aus. Bestimmte Leuchten sind unter diesen Bedingungen nicht zwingend erforderlich. Von Ihnen als Autofahrer wird jedoch erwartet, dass Sie bei schlechtem Wetter sowohl mit dem Abblendlicht als auch mit dem Rücklicht fahren. Wenn Sie glauben, dass das Tagfahrlicht ausreicht, weil Ihr Auto damit ausgestattet ist, liegen Sie falsch.

Das Tagfahrlicht ist bei schlechtem Wetter nicht ausreichend sichtbar. Außerdem haben manche Autos nur vorne ein Tagfahrlicht. In diesen Fällen sind Sie von hinten immer noch nicht sichtbar. Nebelscheinwerfer dürfen Sie nur dann benutzen, wenn die Witterung es fast unmöglich macht, etwas zu sehen. Schalten Sie Ihr Abblendlicht also nur bei schlechtem Wetter ein.

Wann sollte man Nebelscheinwerfer haben und wann nicht?

Nebel hat einen großen Einfluss auf die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Deshalb ist jedes Fahrzeug mit speziellen Nebelscheinwerfern ausgestattet. Man könnte meinen, es sei ganz einfach: Wenn man aufgrund von Nebel weniger sieht, schaltet man sie ein, aber so einfach ist es nicht. Der Nebel muss so dicht sein, dass die Autos die Nebelscheinwerfer benutzen können. Nebelscheinwerfer dürfen nur bei wirklich dichtem Nebel verwendet werden, da sie sonst andere Verkehrsteilnehmer stören können. Die Lichter haben einen breiten Lichtkegel und versuchen, durch den Nebel zu leuchten, um die Fahrbahn besser sichtbar zu machen.

Wenn Sie wissen wollen, wann Sie welche Lichter an Ihrem Auto haben dürfen, sind zwei Abstände wichtig, die Sie beachten sollten. Sie sind 200 und 50 Meter lang. Wenn Sie aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht mehr als 200 Meter weit sehen können, dürfen Sie Ihre Nebelscheinwerfer benutzen. Wenn Sie nicht mehr als 50 Meter weit sehen können, können Sie auch Ihre Nebelschlussleuchten benutzen. Eine einfache Möglichkeit, dies festzustellen, sind die Hektometerangaben entlang der Straße. Der Abstand zwischen den einzelnen Pfosten beträgt 100 Meter. Wenn Sie an einem Pfosten vorbeifahren und nur den nächsten sehen können, beträgt die Sichtweite weniger als 200 Meter. Wenn Sie den ersten Pfahl nicht sehen können, beträgt die Sichtweite in jedem Fall weniger als 100 Meter.

Kein Fernlicht bei Nebel

Es ist sinnvoll, sich vor Augen zu halten, dass mehr Licht nicht immer eine bessere Sicht bedeutet. Bei Nebel ist es sehr unklug, mit Fernlicht zu fahren. Man sollte meinen, dass man mit Fernlicht mehr sehen kann, aber das ist bei Nebel nicht der Fall. Wenn Sie Ihre Scheinwerfer bei dichtem Nebel einschalten, sehen Sie viel weniger als normal. Das liegt daran, dass das Licht im Nebel reflektiert wird und man sich sozusagen selbst blendet.

dimlicht wanneer mistlichten welk licht auto

Schauplätze

Neben den unterschiedlichen Witterungsbedingungen spielt auch der Ort, an dem Sie fahren, eine wichtige Rolle für die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs. An verschiedenen Orten wird eine andere Beleuchtung von Ihnen erwartet. Das beste Beispiel dafür ist die Fahrt durch einen Tunnel: Welche Beleuchtung brauchen Sie?

Binnen en buiten de bebouwde kom

Er is nog wel eens onduidelijk of je binnen de bebouwde kom groot licht mag voeren. Op de site van de rijksoverheid staat vermeld dat dit gewoon is toegestaan. Uiteraard gelden wel gewoon de gebruikelijke regels omtrent het voeren van het grote licht in het bijzijn van andere weggebruikers. Hier moet je dus wel op letten. Ook is de kans binnen de bebouwde kom groter dat er mensen kunnen lopen langs de weg. Ook die kunnen hinder ervaren wanneer je met groot licht rijdt. Door de normaal gesproken vele straatverlichting is het voeren van groot licht ook eigenlijk niet nodig.

Welche Beleuchtung Tunnel?

Wahrscheinlich haben Sie vor der Einfahrt in einen Tunnel schon einmal ein Schild gesehen, auf dem stand: "Schalten Sie Ihr Licht ein", aber welches Autolicht ist damit gemeint? In Tunneln werden Sie immer aufgefordert, die richtige Beleuchtung zu tragen. Das liegt daran, dass es in einem Tunnel sehr dunkel sein kann. Der Übergang von hell zu dunkel macht es nicht deutlicher. Deshalb steht das Zeichen oft dort. Wenn Sie sich einem Tunnel nähern, ist es wichtig, dass Sie Ihr Abblendlicht manuell einschalten. Auch das Tagfahrlicht reicht nicht aus, um in Tunneln gut sichtbar zu sein. Zumal nicht jedes Auto mit Tagfahrlicht am Fahrzeugheck ausgestattet ist. Wenn Sie Ihr Abblendlicht nicht manuell einschalten, haben Sie möglicherweise hinten kein Licht.

Selbst bei Autos, die das Licht automatisch einschalten, ist es ratsam, dies bei Tunneldurchfahrten manuell zu tun. Es ist möglich, dass das System nicht sofort erkennt, dass Sie in einem dunklen Tunnel fahren. Die sicherste und sinnvollste Lösung ist daher, dies selbst zu tun. Wenn Sie aus dem Tunnel herausfahren, können Sie das Licht einfach automatisch wieder einschalten.

welke verlichting tunnel welke lichten overdag auto

Was ist, wenn ich nicht mit dem richtigen Licht fahre?

Ich höre Sie jetzt denken, was ist, wenn ich in einer bestimmten Situation mit dem falschen Licht fahre. Es ist sehr wichtig, welches Licht Sie mit Ihrem Auto verwenden, weshalb es Bußgelder für die unsachgemäße Verwendung von Lichtern gibt. Wenn Sie mit kaputten oder nicht funktionierenden Lichtern fahren, riskieren Sie ein Bußgeld, das bis zu 150 Euro betragen kann. Wenn es um die Beleuchtung des Kennzeichens geht, können Sie mit einem Bußgeld von 50 Euro davonkommen. Wir haben bereits über die Verwendung von Nebelscheinwerfern gesprochen. Die Regeln für Sichtweiten von weniger als 200 Metern und 50 Metern. Diese sind sehr wichtig zu beachten. Bei unsachgemäßer Verwendung von Nebelscheinwerfern kann ein Bußgeld von bis zu 150 Euro verhängt werden. Ganz einfach, weil man damit andere Verkehrsteilnehmer blenden kann.

In der Praxis sieht man oft, dass sich die Verkehrsteilnehmer gegenseitig mit ihren Scheinwerfern anstrahlen. Dies kann bedeuten, dass Sie den Verkehrsteilnehmern deutlich machen, dass die Ampel nicht eingeschaltet ist, dass Sie ihnen die Vorfahrt gewähren wollen oder dass eine Geschwindigkeitskontrolle bevorsteht. Es ist immer gut gemeint, aber es ist trotzdem verboten. Eine Geldstrafe in Höhe von 100 € wird für falsches Signalisieren verhängt.

Möchten Sie mit den neuesten Trends bei der LED-Fahrzeugbeleuchtung Schritt halten?

Frage zur Beleuchtung?

Wir helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung des Beleuchtungssets für Ihr Fahrzeug.

Beleuchtung für Lkw und Anhänger

TRALERT®, Spezialist für LED-Fahrzeugbeleuchtung

Aufgrund unserer Spezialisierung und unseres Fokus sind wir schnell zu einem der größten Anbieter in unserem Bereich geworden. TRALERT® vertritt nicht nur verschiedene namhafte Hersteller auf dem europäischen Markt, sondern produziert auch selbst verschiedene Beleuchtungsprodukte.

Frage zur Beleuchtung?

Wir helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung des Beleuchtungssets für Ihr Fahrzeug.