Februar 8, 2021 Daan Lap

LED-Rückleuchten bei Winterwetter. Worauf sollten Sie achten?

Am vergangenen Wochenende gab es im ganzen Land viel Schneefall. Schön für das Auge, aber weniger Spaß für alle, die auf der öffentlichen Straße fahren müssen. Neben dem Zerkratzen der Scheiben und dem Räumen des Schnees von der Straße ist es auch wichtig, die LED-Rückleuchten von Schnee und Eis zu befreien, bevor Sie losfahren. Um teure Bußgelder zu vermeiden, haben wir nachfolgend alle Bußgelder aufgelistet, die Sie riskieren, wenn Sie bei Winterwetter auf der Straße unterwegs sind.

LED achterlichten in winterweer

Schnee oder Eis auf Ihren LED-Rückleuchten?

Wenn Sie auf die Straße fahren und Ihre LED-Rückleuchten noch mit Eis oder Schnee bedeckt sind, riskieren Sie ein Bußgeld von 140 €. Besonders wenn Ihr Fahrzeug mit LED-Leuchten ausgestattet ist, ist es besonders wichtig, die Leuchten vor der Fahrt von Eis zu befreien. Dadurch bleibt das Glas der LED-Rückleuchten während der Fahrt kalt. Eis und Schnee schmelzen durch die Wärme der Leuchten nicht von selbst. Fahrzeuge mit Halogenbeleuchtung leiden in der Regel (außer bei extremen Schneefällen, wie am vergangenen Wochenende) nicht darunter, da diese Art der Beleuchtung Wärme abgibt. Wir von TRALERT® möchten Ihnen jedoch raten, vernünftig damit umzugehen und Ihre Lampen vor der Fahrt von Eis und Schnee zu befreien, egal welcher Art.

Regnet oder schneit es? Stellen Sie sicher, dass Ihre LED-Leuchten eingeschaltet sind

Regnet oder schneit es? Ist es draußen grau und ist die Sicht deshalb schlecht? Stellen Sie dann sicher, dass Ihre LED-Rückleuchten eingeschaltet sind. Um ein Bußgeld in Höhe von 140 Euro zu vermeiden, sollten Sie bei schlechter Sicht kein Abblend- oder Fernlicht verwenden. LED-Rückleuchten, die bei schlechter Sicht nicht vollständig eingeschaltet sind, bedeuten ebenfalls ein Bußgeld in Höhe von 140 Euro. Wenn Sie bei schlechten Sichtverhältnissen vergessen, Ihr Licht überhaupt einzuschalten, können Sie mit einem Bußgeld von 280 € davonkommen. Niemals angenehm für Sie und vielleicht auch nicht für Ihren Arbeitgeber. Diese Beträge sind besser in einen guten Satz LED-Rückleuchten investiert, um dieses Problem zu vermeiden. Würden Sie das nicht auch tun?

Schalten Sie Ihre LED-Beleuchtung in den folgenden Situationen aus

Bei schlechtem Wetter würden Sie argumentieren, dass es wichtig ist, das Licht Ihres Fahrzeugs einzuschalten. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Wenn Sie Ihre LED-Rückleuchten verwenden, beachten Sie bitte Folgendes: Wenn Sie Ihre Nebelschlussleuchte unnötig verwenden, riskieren Sie ein Bußgeld in Höhe von 140 Euro. Die Verwendung eines Nebelscheinwerfers kann Sie 95 Euro kosten. Die Nebelscheinwerfer dürfen nur verwendet werden, wenn die Sicht durch Nebel, Schneefall oder Regen stark eingeschränkt ist. Die Nebelschlussleuchte darf nur verwendet werden, wenn Nebel oder Schneefall die Sicht auf weniger als 50 Meter reduziert.

Wenn Sie vergessen, das Hauptlicht auszuschalten, und dadurch den Gegenverkehr behindern, kann Sie das weitere 140 € kosten.

Ein sichtbares Nummernschild beginnt mit guter Beleuchtung

Wenn Sie an Wintertagen unterwegs sind, ist es besonders wichtig, das amtliche Kennzeichen Ihres Fahrzeugs zu kennen. Bevor Sie sich auf den Weg machen, sollten Sie Ihre Fenster und Spiegel sowie Ihre Nummernschilder überprüfen. Diese sollten gut sichtbar und nicht von einer Schneeschicht bedeckt sein. Die Geldstrafe beträgt 45 €, wenn sie nicht richtig lesbar sind. Wenn ein Schild fehlt oder gar nicht lesbar ist, kann das Bußgeld auf 140 € steigen. Eine weitere Möglichkeit, Ihr Nummernschild besser sichtbar zu machen, ist das Anbringen einer LED-Kennzeichenbeleuchtung an Ihrem Fahrzeug. Durch die Verwendung von Lichtern wird Ihr Nummernschild unabhängig von den Wetterbedingungen besser sichtbar.

Riskieren Sie keine Bußgelder, bereiten Sie sich gut auf das Winterwetter vor

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Wenn Sie den obigen Artikel aufmerksam lesen, können Sie mehrere Bußgelder vermeiden. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf: 1260 Euro. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Fahrzeug mit der richtigen LED-Beleuchtung ausgestattet ist. Haben Sie Fragen, wie Sie Ihr Fahrzeug am besten für das Winterwetter ausrüsten? Unsere Produktspezialisten stehen bereit, um Ihnen durch die kalten Wintermonate zu helfen. Zusammen mit ihnen können Sie ein Beleuchtungsset zusammenstellen, das für Ihr Fahrzeug geeignet ist.

Quelle: Algemeen Dagblad, 2021.