CE-Kennzeichnung

Die von Tralert® gelieferten Produkte tragen selbstverständlich ein CE-Zeichen. Das CE-Zeichen zeigt an, dass das Produkt den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Auch im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Umwelt.

Für welche Produkte ist die CE-Kennzeichnung vorgeschrieben?

Viele Industrieprodukte, die innerhalb der Europäischen Union (EU) auf den Markt kommen, müssen mit einer CE-Kennzeichnung versehen werden. Dies zeigt an, dass das Produkt den gesetzlichen Anforderungen entspricht, einschließlich der Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Die CE-Kennzeichnung ist an den Buchstaben C und E zu erkennen, wie hier dargestellt.

CE-Kennzeichnung für mehr als 20 Produktgruppen vorgeschrieben

Die CE-Kennzeichnung gilt für mehr als 20 Produktgruppen. Denken Sie an Beleuchtung, Bauprodukte, Gasgeräte, Spielzeug, Messgeräte, Mobiltelefone und Aufzüge. Der Rijksdienst voor Ondernemend Nederland (RVO.nl) hat eine Übersicht der Richtlinien, die eine CE-Kennzeichnung vorschreiben.

Verantwortlicher Unternehmer für die Anbringung der CE-Kennzeichnung

Es liegt in der Verantwortung des Herstellers, festzustellen, ob ein Produkt die Anforderungen erfüllt. Der Hersteller muss außerdem eine CE-Kennzeichnung anbringen. Wurde das Produkt außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) hergestellt? Dann muss der Importeur des Produkts prüfen, ob das Produkt die Anforderungen erfüllt. Und damit auch, ob das Produkt das CE-Zeichen trägt.

Vermarktet der Importeur die Produkte unter seinem eigenen Namen? Wenn ja, übernimmt er die Verantwortung des Herstellers und muss die CE-Kennzeichnung selbst anbringen. Ein Unternehmer darf die CE-Kennzeichnung nicht an einem Produkt anbringen, für das sie nicht vorgeschrieben ist. Wenn er dies tut, macht er sich der Täuschung schuldig.

Für bestimmte Produktgruppen können die Wirtschaftsakteure die Prüfungen zur CE-Kennzeichnung selbst durchführen. Für andere Produktgruppen müssen sie eine staatlich zugelassene Einrichtung einbeziehen. Dies ist eine sogenannte benannte Stelle.

Produkte mit CE-Kennzeichnung sind frei verfügbar

Die Wirtschaftsbeteiligten können mit allen CE-gekennzeichneten Produkten innerhalb des EWR frei handeln. Nationale Behörden dürfen keine zusätzlichen Anforderungen auferlegen.

Kontrolle der CE-Kennzeichnung

In den Niederlanden werden Produkte, für die eine CE-Kennzeichnungspflicht besteht, von verschiedenen Stellen geprüft. Die niederländische Behörde für Lebensmittel- und Verbrauchsgütersicherheit prüft zum Beispiel, ob Gasgeräte den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Und das Inspektorat SZW prüft z.B. Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen. RVO.nl bietet eine Übersicht über die Kontrollbehörden für jede Produktgruppe.

Produkte, die die Anforderungen der CE-Kennzeichnung nicht erfüllen

Ein Produkt, das die gesetzlichen Anforderungen nicht erfüllt, erhält keine CE-Kennzeichnung. Dies gilt nur, wenn die CE-Kennzeichnung innerhalb dieser Produktgruppe vorgeschrieben ist. Es darf dann nicht in den Verkehr gebracht werden. Findet eine Prüfstelle ein Produkt, das fälschlicherweise mit der CE-Kennzeichnung versehen ist? Dann sind verschiedene Maßnahmen möglich. Die Behörde kann z. B. vom Hersteller verlangen, das Produkt zu modifizieren oder es vom Markt zu nehmen. Im Ernstfall kann es sogar zu einer strafrechtlichen Verfolgung kommen.

Anforderungen an die Fahrzeug- und Arbeitsscheinwerferbeleuchtung

Um eine CE-Zertifizierung zu erhalten, müssen die Produkte nachweislich den folgenden Vorschriften entsprechen:

  • Richtlinie 2014/35/EU Niederspannungsrichtlinie
    (Hinweis: gilt für elektrische Geräte, die für eine Nenngleichspannung (DC) zwischen 75V und 1.500V ausgelegt sind)
  • Richtlinie 2001/95/EG Allgemeine Produktsicherheit
  • Richtlinie 2014/30/EU Elektromagnetische Verträglichkeit
    (Für Tralert® -Produkte ist dies in der ECE-R10-Verordnung speziell ausgeführt)
  • Richtlinie 2011/65/EU Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten
    (Bekannt als die RoHS-Richtlinie)

Weitere Fragen zur CE-Kennzeichnung?